REGUPEDIA NEWSLETTER JUNI
Kontakt
Info Center
Lizenzfrei →
 
EDITORIAL  01.07.2021

Liebe Leserinnen und Leser,

heute tritt das vieldiskutierte Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz (FISG) in weiten Teilen in Kraft. Damit wird die BaFin vor allem im Bereich der Bilanzkontrolle deutlich gestärkt. Außerdem gelten nun auch verschärfte Sanktionsmöglichkeiten, z. B. bei Verstößen gegen Rechnungslegungsvorschriften. Ab dem 1. Januar 2022 darf die Aufsicht zudem direkt auf Unternehmen zugreifen, auf die Finanzinstitute wesentliche Aktivitäten und Prozesse auslagern.  Speziell zum Thema Auslagerungsmanagement erreichen uns immer wieder Rückfragen. Die Antworten auf diese Fragen finden Sie im Blogbeitrag „FAQ“.
Hilfe bei der Umsetzung neuer IT-Vorgaben

Mit Spannung erwartet die Branche aktuell die Novelle der bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT – kurz BAIT. Was im Entwurf auf den ersten Blick wenig spektakulär daherkommt, entpuppt sich bei näherer Analyse als echter Wolf im Schafspelz. So müssen beispielsweise alle Maßnahmen der Informationssicherheit einem gängigen Standard, wie der ISO-Normenreihe, folgen. Die Experten von ORO Services und Severn Consultancy haben einen schlanken BAIT-Check für Institute konzipiert, der zudem zahlreiche Umsetzungshinweise bietet.

Juristische Texte prüfsicher auslegen

Hand in Hand mit der Umsetzung regulatorischer Vorgaben geht auch die Auslegung der betroffenen Normen und Standards. Juristische Texte sind häufig schwer zu lesen und zu interpretieren. Unser Blogbeitrag erläutert die wesentlichen Elemente, die Sie bei der Auslegung und Umsetzung berücksichtigen sollten. Auch ein Link zum Webinar, das tiefer in den Rechtssetzungsprozess einsteigt, ist enthalten. Übrigens sind für Regupedia-Kunden ab sofort die Aufzeichnungen aller Webinare von ORO Services und Severn Consultancy unter www.regupedia.de verfügbar.

Kostenfalle Compliance?

Im aktuellen Covid-19-Umfeld haben viele Regulierungsmaßnahmen auch zu Erleichterungen für die betroffenen Marktteilnehmer geführt. Dennoch gilt: Je stärker eine Branche reguliert wird, desto mehr steigt auch die sog. cost of compliance. Wie verhält es sich in Ihrer Organisation? Ist die Summe der Kosten, die aus der Identifizierung, Umsetzung und Supervision der relevanten Normen und Standards resultieren, inklusive der damit verbundenen Ressourcen, in den vergangenen 12 Monaten gestiegen? Die Kurzumfrage finden Sie im nächsten Abschnitt. Wir sind gespannt auf Ihre Antworten!

Herzliche Grüße,

Katrin Jastrau
Manager ORO Services

 
 
 
KURZUMFRAGE
Im aktuellen Covid-19-Umfeld haben viele Regulierungsmaßnahmen auch zu Erleichterungen für die betroffenen Marktteilnehmer geführt. Dennoch gilt: Je stärker eine Branche reguliert wird, desto mehr steigt auch die sog. cost of compliance.

Wie verhält es sich in Ihrer Organisation? Ist die cost of compliance, also die Summe der Kosten, die aus der Identifizierung, Umsetzung und Supervision der relevanten Normen und Standards resultieren, gestiegen?
JA
NEIN
 
BAIT 2.0 Check – Gewinnen Sie den Kampf gegen die neuen regulatorischen Anforderungen
Die neuen BAIT werden in Kürze veröffentlicht und sind ein echter Wolf im Schafspelz. Viele Verschärfungen, die man erst auf den zweiten Blick richtig sieht und die signifikanter Projektaktivitäten bedürfen. Fangen Sie rechtzeitig an mit unserem Check!

Erfahren Sie mehr»

BLOG
Die IT-Risiken als Schwerpunktthema im Fokus der aufsichtlichen Prüfungen - die BAIT-Novellierung ist das Top-Thema der Finanzindustrie

Mit der geplanten BAIT-Novelle übernimmt die BaFin die Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für das Management von IT- und Sicherheitsrisiken (EBA/GL/2019/ 04) in die BAIT. Verschiedene Kapitel wurden inhaltlich neu strukturiert. Die IT-Regulatorik – welche über die EBA veröffentlicht wurde - ist damit zunehmend auch von den europäischen Mitwettbewerbern einzuhalten.   mehr»

Rechtsauslegung – Zwei Juristen, drei Meinungen?

Die Rechtsauslegung geht mit der Umsetzung regulatorischer Vorgaben Hand in Hand. Die Formulierung der Vorgaben ist komplex, was eine angemessene Umsetzung erschweren kann. In unserem Blogbeitrag finden Sie die wesentlichen Elemente, die Sie bei der Auslegung und Umsetzung berücksichtigen sollten sowie den Link zu unserem Webinar.   mehr»
FAQ Outsourcing – Der Auslagerungsvertrag

Immer wieder erreichen uns Fragen zum Auslagerungsmanagement. So auch im Nachgang zu unserem Webinar „Risiko: Outsourcing – Der Auslagerungsvertrag“ vom 08.06.2021. Gerne möchten wir diese Fragen hier aufgreifen, um die Antworten auch Interessenten, die nicht an dem Webinar teilnehmen konnten, zugänglich zu machen.   mehr»
 
linkedin
Folgen Sie uns auf LinkedIn um über alle neuen Blogs informiert zu werden.
 
 
LIZENZFREI
 
INT Paper des FSI: Die Rechenschaftspflicht von Bankenaufsehern

In diesem Kurzbericht des Financial Stability Institute (FSI) der Bank for International Settlements (BIS) wird die Rechenschaftspflicht von Bankenaufsichtsbehörden untersucht, wobei der Schwerpunkt darauf liegt, wie ausgewählte Länder beurteilen, ob die Bankenaufsichtsbehörden neben anderen Zielen ihre Kernaufgaben im Bereich der Sicherheit und Solidität (S&S) erfüllen. Ein zentrales Mandat aller Bankenaufsichtsbehörden ist es, die S&S von Banken und Bankensystemen zu fördern.
mehr »
EU Konsultation der Kommission: Fernabsatz von Finanzdienstleistungen für Verbraucher

Die Europäische Kommission startet hiermit eine Konsultation, die darauf abzielt, die EU-Rechtsvorschriften über den Fernabsatz von Finanzdienstleistungen zu überprüfen. Es soll ein Rahmen für den Fernabsatz von Finanzdienstleistungen geschaffen werden, der zukunftssicher ist, die Verbraucher in einem digitalen Umfeld schützt, gleiche Wettbewerbsbedingungen schafft und unnötige Belastungen für Finanzdienstleister reduziert.
mehr »
 
EU Del. VO der Kommission: RTS zur Identifizierung von Derivategeschäften gem. der CRR

Die Europäische Kommission hat eine delegierte Verordnung (Del. VO) zur Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 (CRR) veröffentlicht. Die darin enthaltenen technischen Regulierungsstandards (RTS) legen die Methode zur Ermittlung der Derivategeschäfte mit einem oder mehreren wesentlichen Risikofaktoren fest (gem. Artikel 277 Abs. 5 CRR). Insbesondere werden anhand eines rein qualitativen Ansatzes Derivategeschäfte ermittelt, die eindeutig nur einen wesentlichen Risikofaktor haben. 
mehr »
DE Gesetz zur Einführung von elektronischen Wertpapieren (eWpG)

Im ersten Schritt der Öffnung des deutschen Rechts für elektronische Wertpapiere soll die elektronische Begebung von Schuldverschreibungen ermöglicht werden. Dies soll technologieneutral erfolgen, d.h. über Blockchain begebene Schuldverschreibungen sollen gegenüber anderen elektronischen Begebungsformen grundsätzlich nicht begünstigt werden. Weiterhin soll die Wertpapierurkunde durch die Eintragung in ein Wertpapierregister ersetzt werden.
 
mehr »
 
DE Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz – FISG

Manipulationen der Bilanzen von Kapitalmarktunternehmen erschüttern das Vertrauen in den deutschen Finanzmarkt und fügen ihm schweren Schaden zu. Jüngste Vorkommnisse haben gezeigt, dass insbesondere die Bilanzkontrolle gestärkt und die Abschlussprüfung weiter reguliert werden müssen, um die Richtigkeit der Rechnungslegungsunterlagen von Unternehmen sicherzustellen. Aber auch bei den Aufsichtsstrukturen und den Befugnissen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bei der Prüfung von Auslagerungen seitens der Finanzdienstleistungsunternehmen besteht Verbesserungsbedarf.
mehr »
AT Verordnung der FMA: Kapitalpuffer-Verordnung – KP-V 2021

Mit dieser Verordnung veröffentlicht die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) die Kapitalpuffer-Verordnung (KP-V) 2021 mit der die Festlegung und Anerkennung der Kapitalpufferanforderungen für den antizyklischen Kapitalpuffer für Systemrelevante Institute und für den Systemrisikopuffer festgelegt werden. Die Verordnung setzt die Empfehlungen des Finanzmarktstabilitätsgremiums (FMSG) um.
 
mehr »
 
LIZENZIERT
 
Whitepaper BAIT 2021
Whitepaper-Dienstleistungsmanagement
Mit unserem Whitepaper "Rundschreiben zur BAIT-Novelle 2021: Neuerungen der IT-Regulierung“, das sich an alle Banken mit BAIT-Bezug wendet, möchten wir Ihnen das notwendige Rüstzeug für Ihre Umsetzungsfragen an die Hand geben.
Die gesamthafte Perspektive und das umfassende Management sind für die Strategie, das Risikomanagement und den wirtschaftlichen Erfolg von Auslagerungen und Dienstleistungen von entscheidender Bedeutung.
 
Regupedia-Kunden finden hier eine Zusammenfassung der wichtigsten regulatorischen Anforderungen der letzen vier Wochen.
International
Veröffentlichung

02.06.2021
Bericht des FSB: Risikofreie Terminzinssätze vor dem Hintergrund der Benchmark-Zinsreform»

07.06.2021
Working Paper der BIS: Geld, Technologie und Bankwesen - Was kann China der Welt beibringen?»

25.06.2021
Konsultation der FATF: Überarbeitung der Empfehlung 24 zum wirtschaftl. Eigentum von jur. Personen»
Konsultationsende

16.07.2021
Konsultation des FSB: Ziele zur Bewältigung des Grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs»
 
Europa
Veröffentlichung

01.06.2021
Final Report der ESMA: Leitlinien zu den MiFID II/MiFIR Verpflichtungen zu Marktdaten»

04.06.2021
Konsultation der EBA: RTS für Crowdfunding-Dienstleister»

21.06.2021
Policy des SRB: Undurchführbarkeit der Aufnahme von Bail-in-Anerkennungsklauseln in Verträge»
In Kraft

07.06.2021
Leitlinien der ESMA: Anforderungen der MiFID II an die Compliance-Funktion»

24.06.2021
Del. VO der Kommission: Ergänzung der PEPP-VO bzgl. Produktinterventionsbefugnissen»

25.06.2021
DVO der Kommission: Offenlegung von Indikatoren der globalen Systemrelevanz»
Konsultationsende

16.07.2021
Konsultation der EIOPA: Rahmenwerk zum Preis-Leistungs-Verhältnis für fondsgebundene Wertpapiere»

22.07.2021
Konsultation der EIOPA: Opinion zur Meldung von Kosten und Gebühren von EbAV»

23.07.2021
Konsultation der ESMA: Technische Standards für Warenderivate»
 
Deutschland
Veröffentlichung

08.06.2021
Auslegungsentscheidung der BaFin: AuA zum GwG - Besonderer Teil für Kreditinstitute»

10.06.2021
Schwarmfinanzierung-Begleitgesetz»

21.06.2021
Allgemeinverfügung der BaFin: Zinsanpassungsklauseln bei Prämiensparverträgen»
In Kraft

15.06.2021
Gesetz zur Änderung des Verbraucherdarlehensrechts»

26.06.2021
Gesetz des Bundestages: Beaufsichtigung von Wertpapierfirmen (WpIG)»

28.06.2021
Dritte Verordnung zur Änderung der GroMiKv»
 
Österreich
Veröffentlichung

18.06.2021
Verordnung der FMA: Änderung der Granulare Kreditdatenerhebungs-Verordnung 2018»

18.06.2021
Empfehlung des FMSG: Antizyklischer Kapitalpuffer (FMSG/2/2021)»
In Kraft

19.06.2021
Verordnung der FMA: Änderung der Online-Identifikationsverordnung»

28.06.2021
Gesetz des Nationalrats: Bankwesengesetz, Börsegesetz 2018 und weitere Änderungen»
 
instagram linkedin xing
Dieser Newsletter erscheint monatlich jeweils am Monatsende und kann kostenfrei unter www.regupedia.de abonniert werden. Regupedia-Kunden erhalten den Newsletter automatisch. Er gibt einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen in der Finanzmarktregulierung der vergangenen vier Wochen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Klicken Sie hier um sich aus dem Verteiler abzumelden.